FANDOM

Über mich
Servus zusammen,

ich bin der defchris, wenn es mal schnell gehen muss, auch einfach "def" oder auch "chris". Ganz wichtig – falls ihr das noch nicht im Header der Benutzerseite gesehen habt: Ich habe das Wikia adoptiert und besitze also Bürokraten- und Admin-Rechte.

Warum ich dieses Wikia adoptiert habe … Was ich hier mache …
Ich spielte schon länger mit dem Gedanken, mein privat bei einem Freehoster gegründetes Wiki auf die Wikia-Server zu packen und sah, dass der Umzug des OPwikis nach Wikia gescheitert ist, aber dennoch fleißig die OPwiki-Artikel einfach per Copy & Paste hier gespeichert wurden.

Aus meiner jahrelangen Arbeit als Admin in der deutschsprachigen Memory Alpha wusste ich, dass es so nicht gehen kann und entschied mich dann die Adoption zu beantragen, denen Wikia in Vertretung durch MtaÄ freundlicherweise zugestimmt hat.

Nachdem bereits mehrere TAUSEND Artikel erstellt sind, versuche ich, das Wikia stetig zu verbessern und mit mehr Inhalt zu füllen.

Dabei muss ich natürlich nicht nur darauf achten, dass ich nicht selbst Bockmist baue, sondern als Kopf dieses Wikis auch, dass sich die anderen Teilnehmer benehmen und sich an die gegebenen Regeln halten.

Warum ich auf die Originalfassung des Manga fixiert bin ...
Das hat einen Grund, den Kenner der Materie verstehen. Für alle anderen:

Die Anime-Versionen von Shonen-Titeln sind auch in Japan oft zu Sendezeiten zu sehen, in denen sie zensiert werden „müssen“, um eine größere Reichweite zu erzielen und damit die Produktionsfirmen und Fernsehsender die Serie ins Ausland verkaufen können. Gerade die USA, aber auch EU-Staaten, insbesondere Deutschland und die skandinavischen Länder sind dafür bekannt, dass sie Darstellungen von anzüglichen Inhalten oder (angeblich) exzessiver Gewalt durch digitaler Nachbearbeitung einfach entfernen. In den USA ist dabei One Piece zunächst der Disney-Tochter „4 Kids Entertainment“ untergekommen, die gleich ganze Episoden nicht zeigen wollte. Und gerade in Deutschland ist auch die Dialogzensur ein sehr beliebtes Mittel, um Anime-Serien vermeindlich kinderfreundlicher zu gestalten, während europäische oder amerikanische Serien mehr von dem zeigen dürfen, was man bei asiatischen gerne beanstandet.

Hinzu kommen einfach noch anderweitige Freiheiten, die Mangaka den Produzenten des Animes einräumen, wie schlichte Abänderung der Erzählreihenfolge oder das Schaffen von sogenannten Fillern, also neuen Inhalten, die in der Originalhandlung nicht vorkommen. Beides widerspricht dem Originalwerk oder besitzt offene Handlungsstränge, die sowieso niemals beendet werden.

Meine Themenschwerpunkte in diesem Wiki
  • Programmierung von Vorlagen, insbesondere der Infoboxen
  • Erstellung von Artikeln (was mir grade so einfällt, wofür ich Zeit habe und worauf ich Lust habe)
  • Für Bilder sorgen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.