FANDOM


Chance wa owatta (jap. 好機は終わった(チャンスは終わった), Chansu wa owatta) ist der japanische Originaltitel des 412. Manga-Kapitels, das zunächst in Ausgabe 26/’06 der Shonen Jump erschien, ehe es im 43. Tankōbon mit dem Titel Eiyū Densetsu erneut als drittes Kapitel des Bandes erneut veröffentlicht wurde. Die deutsche Fassung trägt den Titel Chance vertan und wurde erst mit Erscheinung der deutschen Übersetzung des Tankōbon veröffentlicht.

Zusammenfassung

Nachdem Nami ihre Fata Morgana begonnen hat, sieht Kalifa keinen Stich mehr. Auch wenn sie Nami noch einmal treffen kann, muss sie gegen die Strohhut-Piratin eine Niederlage hinnehmen und geht zu Boden. Kurz darauf taucht Franky in Kalifas Raum auf, der Chopper verfolgt und der Diebin davon erzählt, dass Chopper nach dem Schlüssel Nr. 2 gesucht hat, den Nami bei einer Durchsuchung der bewusstlosen Kalifa bei dieser findet.

Zoro und Sogeking haben in der Zwischenzeit das Problem, dass Monster-Chopper nun ihnen hinterherjagt und ihren Kampf gegen Kaku und Jabura behindert, als plötzlich Franky auftaucht und den Bordarzt der Strohhut-Piraten mit einem Cou de Vent durch die Mauer ins Wasser befördert, wo er sich zurückverwandeln soll und ihm dann hinterherspringt. Nami lässt ihren beiden Kameraden derweil den Schlüssel zukommen und befreit sie von den Handschellen.

Handlung

Hintergrundinformationen

Fehler und Ungereimtheiten

Verweise

Charaktere

Strohhut-Piratenbande und Verbündete
Roronoa Zoro, Nami, Tony Tony Chopper, Sogeking, Franky
Cipher Pol No.9
Kaku, Jabura, Kalifa

Attacken

Nami
Mirage Tempo Fata Morgana, Dark Cloud Tempo, Cyclone Tempo, Thunderbold Tempo
Kalifa
Soap Sheep, Hitsugumo Tidal Wave, Shigan
Roronoa Zoro
36 Pound Hō
Franky
Coup de Vent (Attacke)

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  2. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.