FANDOM


Die Gomu Gomu no Flail (jap. ゴムゴムの連接鎚矛(ゴムゴムのフレイル), Gomu Gomu no Fureiru) ist eine Attacke von Luffy bei der er seinen Unterarm an seiner Armbeuge wie einen Morgenstern schwingt, um dann seinen Gegner mit einem gezielten Fausthieb zu treffen.[1]

Einsätze

  • Luffy setzt die Gomu Gomu no Flail in seinem Boxampf gegen Foxy als Abschluss ein, gegen einen Gegner, der sich zuvor selbst mit einem Noro Noro Beam verlangsamt hatte, der sich an einer Spiegelscherbe reflektiert hatte. Durch die Verlangsamung erhöhte sich die Wucht der Attacke, so dass Foxy von seinem Schiff aus dem Kampffeld flog und im Wasser landete, wodurch Luffy den Kampf gewann und den Davy Back Fight für sich entscheiden konnte.[1][2]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.