FANDOM


Hammond ist ein Seeaal-Fischmensch, der der Shin-Gyojin-Piratenbande angehört und eine höhere Stellung innehat.

Hammonds Geschichte

Ankunft der Strohhut-Piratenbande

Hammond erwartet Luffy mit seinen Kumpanen

Hammond erwartet Luffy mit seinen Kumpanen.

Die Strohhut-Piratenbande begegnet Hammond erstmalig direkt auf ihrer Reise zur Fischmenscheninsel auf dem Meeresgrund, kurz nachdem sie dem Ausbruch eines Unterwasservulkans entkommen sind. Mit zwei weiteren Unterwasserbewohnern lässt er Luffy die Wahl, sich aufgrund seiner Taten entweder der neuen Fischmenschenbande anzuschließen oder aber die Thousand Sunny würde von ihm zerstört werden. Währenddessen lässt Nami, die ein ehemaliges Mitglied der Arlong-Bande ist und Hammonds Arlong-Tätowierung erkannt hat, von Franky einen Coup de Burst vorbereiten. Luffy schlägt das „Angebot“ aus.[1]

Erzürnt über diese Weigerung hetzt er den Umijishi auf die Sunny, die aber mit einem Coup de Burst entkommen kann. Davon berichtet er seinem Kapitän Hody Jones, der will dass Luffy zu ihm gebracht wird.[2]

Die Verfolgung Luffys

Luffy greift Hammond und seine Kameraden an

Hammond und seine Kameraden werden ausgeschaltet.

Er spürt ihn auch in der Meerjungfrauenbucht zusammen mit Hyouzou und einem weiteren Kameraden auf, als Sanji gerade Nasenbluten bekommt, welches wie eine Fontäne nach oben schießt. Als die Strohhüte um eine Bluttranfusion bitten erklärt ihnen Hammond, warum ihnen niemand Blut geben wird: Da Menschen früher selbst dieses Gesetz aufstellten wollen es ihnen die Fischmenschen mit gleicher Münze heimzahlen. Die, die es tuen würden müssten sich dem Terror der Menschenhassser aussetzen. Als Hammond merkt, dass Luffy nicht freiwillig mitkommt feuert er sein Utase Ami auf ihn, doch Luffy weicht blitzschnell aus und feuert drei Gomu Gomu no Jet Pistol ab, wobei nur Hyouzou abwehren kann, Hammond und sein Kamerad sind besiegt.[3] Hyouzou nimmt die Beiden mit, weiß aber nicht so recht was er mit ihnen anfangen soll.[4]

Schlacht auf dem Gyoncorde-Platz

Während der Schlacht auf dem Gyoncorde-Platz kommt der verarztete Hammond auf seinem Dorei Tank. Robin findet dies barbarisch, weswegen sie die Menschen befreit, die den Panzer ziehen. Hammond fängt sie als reaktion darauf mit seinem Utase Ami, doch sie befreit sich durch ihre Teufelskräfte der Hana Hana no Mi wieder, sodass sie sich mit Cuerpo Fleurs um ihn schlingen und mit Doble Clutch erledigen kann.[5][6]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Hammond ist als Fischmensch um ein Zehnfaches stärker als normale Menschen und kann unter Wasser reden und atmen. Auch den Druck in 10000 Metern Tiefe hält er aus. Zudem nutzt er im Kampf eine Art Gewehr, mit dem er auch Attacken ausführt:[3]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.