FANDOM


Ikaros Much[1] ist ein Riesenkalmar-Fischmensch und ein Mitglied der Shin-Gyojin-Piratenbande.[2]

Ikaros’ Geschichte

Kindheit

Schon als kleines Kind war Ikaros zusammen mit Hody Jones und den anderen zukünftigen Kommandanten der Neuen Fischmenschen-Piratenbande und einer Gang. Sie bejubelten auch Fisher Tigers Angriff auf Mary Geoise.[3] Einst hatte er auch einen Freund mit dem Namen Daidalos, der jedoch zu nah an die Wasseroberfläche schwamm und durch das Sonnenlicht verbrannte, weshalb Ikaros nun eine Phobie gegen Feuer hat.[1]

Übernahme der Fischmenscheninsel

Ikaros ist zusammen mit der gesamten Bande in der Noah als Gyro fliehen will.[4] Auch ist er anwesend als Hody und Vander Decken IX. einen Pakt schließen und stürmt mit ihnen dann über die Fischmenscheninsel.[5] Die Kommandanten teilen sich auf verschiedene Gebiete auf, wobei Ikaros die Gyoverly Hills übernimmt. Dort überzeugt er die Fischmenschen mit Drohungen auf ein Fumie von Otohime zu treten.[6] Als sie den wütenden Umikuma, der nicht mehr unter Kontrolle ist mit Brandpfeilen aufhalten wollen bricht Ikaros’ Trauma wieder aus. Aus Rache für dieses Tat trocknet er den Schützen mit einem seiner Speere aus und schlägt ihn dann mit seinen acht Armen zusammen. Als sie sich grade auf den Weg zum Gyoncorde-Platz machen wollen kommt Hody mit dem gefesselten Neptune auf einigen Kaiōrui angeritten. Ikaros muss dann mit ansehen, wie sein Kapitän an einer Überdosis an Energy Steroids zusammenbricht und sich verändert.[1]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Ikaros ist ein achtarmiger Fischmensch, der von Grund auf zehn Mal stärker als ein normaler Mensch ist und kann unter Wasser atmen und Reden. Er hält in seinen acht Armen jeweils einen seiner besonderen Speere, die Surume Ika no Yari. Zudem kann er mit seinen Händen schnelle Stoßattacken durchführen.[7]

Bis jetzt setzte er folgende Attacken ein:

Hintergrundinformationen

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.