FANDOM


K (hat „Kaizoku zensen idōchū!!“ nach „Kaizoku Zensen idōchū!!“ verschoben)
 
(8 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{ Infobox Kapitel
 
{{ Infobox Kapitel
 
| Titel = <nowiki>Kaizoku Zensen idōchū!!</nowiki>
 
| Titel = <nowiki>Kaizoku Zensen idōchū!!</nowiki>
| Bild = Luffy, Kid und Law.png
+
| Cover = CP9 no Ninmugaihokoku - Teil 13.png
| BildBeschreibung = Luffy, Kid und Law bereiten den Angriff auf die Marinetruppen vor.
 
 
| Kapitel = 504
 
| Kapitel = 504
| OTKanji = 海賊前線移動中!!
+
| OTKanji = 海賊前線移動中''‼''
| OTHepburn = Kaizoku zensen idōchū!!
+
| OTHepburn = Kaizoku zensen idōchū''‼''
 
| OTÜbersetzung = Die Piratenfront rückt aus!!
 
| OTÜbersetzung = Die Piratenfront rückt aus!!
| OTDeutsch =
+
| OTDeutsch = Piraten an die Front!!!
 
| DON = 3
 
| DON = 3
 
| Seiten = 19
 
| Seiten = 19
 
| Anime =
 
| Anime =
| EVÖJ =
+
| EVÖJ = {{WSJ|30|08}}
| EVÖD =
 
 
| Sonstiges =
 
| Sonstiges =
 
}}
 
}}
'''Kaizoku Zensen idōchū!!''' {{Original|海賊前線移動中!!}} ist das [[Liste der Kapitel Nr. 501–600|504. Kapitel]], das mit Ausgabe 30/’08 der [[Shonen Jump]] erschien, ehe es erneut als zweites Kapitel des [[Liste der Tankōbon|52. Tankōbon]] erneut veröffentlicht wurde. Die deutsche Fassung trägt den Titel ''Piraten an die Front!!!'' und erschien mit dem deutschsprachigen Band.
+
'''Kaizoku Zensen idōchū!!''' {{Original|海賊前線移動中''‼''}} ist das [[Kapitelliste 501–600|504. Kapitel]], das mit Ausgabe 30/’08 der [[Shonen Jump]] erschien, ehe es erneut als zweites Kapitel des [[Tankōbon-Übersicht|52. Tankōbon]] erneut veröffentlicht wurde. Die deutsche Fassung trägt den Titel ''Piraten an die Front!!!'' und erschien mit dem deutschsprachigen Band.
   
 
== Zusammenfassung ==
 
== Zusammenfassung ==
Zeile 23: Zeile 23:
 
Die Nachricht über [[Monkey D. Luffy|Luffys]] Angriff verbreitet sich auf dem Archipel wie ein Lauffeuer. [[Capone Bege]] befiehlt seiner Mannschaft, mit dem erst vor kurzem vorbereiteten Schiff zur [[Fischmenscheninsel]] aufzubrechen. Auch [[X Drake|Drake]] will die Insel wieder verlassen. [[Jewelry Bonney]] verflucht Luffy und seine Bande. Nur [[Basil Hawkins|Hawkins]], [[Urouge]] und [[Scratchmen Apoo|Apoo]] sehen die Lage gelassen.
 
Die Nachricht über [[Monkey D. Luffy|Luffys]] Angriff verbreitet sich auf dem Archipel wie ein Lauffeuer. [[Capone Bege]] befiehlt seiner Mannschaft, mit dem erst vor kurzem vorbereiteten Schiff zur [[Fischmenscheninsel]] aufzubrechen. Auch [[X Drake|Drake]] will die Insel wieder verlassen. [[Jewelry Bonney]] verflucht Luffy und seine Bande. Nur [[Basil Hawkins|Hawkins]], [[Urouge]] und [[Scratchmen Apoo|Apoo]] sehen die Lage gelassen.
   
In der heiligen Stadt [[Mariejois]] ist [[Sengoku]] erneut fassungslos: Schon wieder wird ihm eine Meldung über Luffys Taten vorgelegt. Aber offensichtlich ist die [[Marine]] nicht vollständig über die Lage informiert, denn der meldende Offizier gibt weiterhin bekannt, dass man insgesamt 13 Piraten entdeckt hätte, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt und dass fünf von ihnen mehr als 100 Millionen [[Berry]] wert seien. Der ebenfalls anwesende [[Admiral]] [[Borsalino|Kizaru]] erhebt sich von seinem Sessel und bietet sich an, um wie es die Gesetze vorsehen, sich um die Angelegenheit zu kümmern.
+
In der heiligen Stadt [[Mary Geoise]] ist [[Sengoku]] erneut fassungslos: Schon wieder wird ihm eine Meldung über Luffys Taten vorgelegt. Aber offensichtlich ist die [[Marine]] nicht vollständig über die Lage informiert, denn der meldende Offizier gibt weiterhin bekannt, dass man insgesamt 13 Piraten entdeckt hätte, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt und dass fünf von ihnen mehr als 100 Millionen [[Berry]] wert seien. Der ebenfalls anwesende [[Admiral (Marine der Weltregierung)|Admiral]] [[Borsalino|Kizaru]] erhebt sich von seinem Sessel und bietet sich an, um wie es die Gesetze vorsehen, sich um die Angelegenheit zu kümmern.
   
Im [[Human Auction|Auktionshaus]] versucht ein verzweifelter [[Disco]] seinen Chef, den [[Ōka Shichibukai|Shichibukai]] [[Donquixote Doflamingo|Doflamingo]] über eine [[Den Den Mushi]] zu erreichen und dazu zu bewegen, ihm beizustehen. Doch ist der damit beschäftigt, der Aufforderung der Marine nachzukommen, sich in Mary Joa auf den Angriff der [[Whitebeard-Piratenbande]] vorzubereiten. Vor dem Gebäude geht eine Einheit der Marine in Stellung und bereitet sich auf den Ausbruch der Piraten vor, als die Meldung eintrifft, dass sich Admiral Kizaru mit einer eigenen Einheit bereits auf dem Weg befände.
+
Im [[Human Auction|Auktionshaus]] versucht ein verzweifelter [[Disco]] seinen Chef, den [[Ōka Shichibukai|Shichibukai]] [[Donquixote Doflamingo|Doflamingo]] über eine [[Den Den Mushi]] zu erreichen und dazu zu bewegen, ihm beizustehen. Doch ist der damit beschäftigt, der Aufforderung der Marine nachzukommen, sich in Mary Geoise auf den Angriff der [[Shirohige-Piratenbande]] vorzubereiten. Vor dem Gebäude geht eine Einheit der Marine in Stellung und bereitet sich auf den Ausbruch der Piraten vor, als die Meldung eintrifft, dass sich Admiral Kizaru mit einer eigenen Einheit bereits auf dem Weg befände.
   
  +
[[Datei:Luffy, Kid und Law.png|thumb|Luffy, Kid und Law bereiten den Angriff auf die Marinetruppen vor.]]
 
Als [[Franky]] gerade die Schlüssel für [[Caimie]]s [[Explosives Halsband|Halsband]] bringt, hat [[Silvers Rayleigh|Rayleigh]] sie bereits davon befreit. Da er nun keine Verwendung mehr für die Schlüssel hat, wirft Franky sie zu den anderen auf der Auktion angeboteten Sklaven, die das Geschenk mit Freuden annehmen. [[Eustass Kid|Kid]] und [[Trafalgar Law]] haben Rayleighs Angriff mit seinem [[Haki]] ebenfalls überstanden und fühlen sich geehrt eine solche Berühmtheit zu treffen. Doch die Banden halten sich nicht länger mit Gesprächen auf: Kid, Luffy und Trafalgar Law kümmern sich zu Dritt mit ihren [[Teufelskräfte]]n um die Marinesoldaten, und die anderen Anwesenden wollen die Chance ebenfalls ergreifen und türmen.
 
Als [[Franky]] gerade die Schlüssel für [[Caimie]]s [[Explosives Halsband|Halsband]] bringt, hat [[Silvers Rayleigh|Rayleigh]] sie bereits davon befreit. Da er nun keine Verwendung mehr für die Schlüssel hat, wirft Franky sie zu den anderen auf der Auktion angeboteten Sklaven, die das Geschenk mit Freuden annehmen. [[Eustass Kid|Kid]] und [[Trafalgar Law]] haben Rayleighs Angriff mit seinem [[Haki]] ebenfalls überstanden und fühlen sich geehrt eine solche Berühmtheit zu treffen. Doch die Banden halten sich nicht länger mit Gesprächen auf: Kid, Luffy und Trafalgar Law kümmern sich zu Dritt mit ihren [[Teufelskräfte]]n um die Marinesoldaten, und die anderen Anwesenden wollen die Chance ebenfalls ergreifen und türmen.
   
 
== Hintergrundinformationen ==
 
== Hintergrundinformationen ==
  +
  +
=== Fehler und Ungereimtheiten ===
  +
  +
* Auf den Handknöcheln von Laws linker Hand fehlt die DEATH-Tätowierung.
   
 
== Verweise ==
 
== Verweise ==
Zeile 35: Zeile 40:
 
=== Charaktere ===
 
=== Charaktere ===
   
;Strohhut-Piratenbande und Freunde
+
{| class="datagrid"
:[[Monkey D. Luffy]], [[Roronoa Zoro]], [[Nami]], [[Usopp]], [[Sanji]], [[Tony Tony Chopper]], [[Nico Robin]], [[Franky]], [[Brook]], [[Hatchan]], [[Caimie]], [[Pappag]], [[Silvers Rayleigh]]
+
|-
+
! [[Mugiwara-Piratenbande]] und Freunde:
;Marine
+
| [[Monkey D. Luffy]], [[Roronoa Zoro]], [[Nami]], [[Usopp]], [[Sanji]], [[Tony Tony Chopper]], [[Nico Robin]], [[Franky]], [[Brook]], [[Hatchan]], [[Caimie]], [[Pappag]], [[Silvers Rayleigh]]
:[[Sengoku]], [[Borsalino|Kizaru]]
+
|-
+
! [[Marine]]:
;Andere Piraten
+
| [[Sengoku]], [[Borsalino|Kizaru]]
:[[Eustass Kid]], [[Trafalgar Law]]
+
|-
+
! [[Kid-Piratenbande]]:
;Weitere Personen
+
| [[Eustass Kid]], [[Killer]]
:[[Disco]]
+
|-
  +
! [[Heart-Piratenbande]]:
  +
| [[Trafalgar Law]], [[Bepo]]
  +
|-
  +
! [[Human Auction]]:
  +
| [[Disco]]
  +
|}
   
 
=== Attacken ===
 
=== Attacken ===
   
;Monkey D. Luffy
+
{| class="datagrid"
:[[Gomu Gomu no Fūsen]]
+
|-
+
! [[Monkey D. Luffy]]:
;Eustass Kid
+
| [[Gomu Gomu no Fūsen]]
:[[Repel]]
+
|-
+
! [[Eustass Kid]]:
;Trafalgar Law
+
| [[Repel]]<ref name="Erst">Ersteinsatz</ref>
:[[Room Shambles]]
+
|-
  +
! [[Trafalgar Law]]:
  +
| [[Room]]<ref name="Erst" />, [[Shambles]]<ref name="Erst" />
  +
|}
   
 
== Anmerkungen und Einzelnachweise ==
 
== Anmerkungen und Einzelnachweise ==
Zeile 62: Zeile 67:
 
{{References}}
 
{{References}}
 
[[Kategorie:Sabaody-Handlungsbogen (Manga)]]
 
[[Kategorie:Sabaody-Handlungsbogen (Manga)]]
  +
[[Kategorie:Kapitel aus Tankōbon 52]]

Aktuelle Version vom 3. Juni 2018, 00:29 Uhr

Kaizoku Zensen idōchū!! (jap. 海賊前線移動中, ~) ist das 504. Kapitel, das mit Ausgabe 30/’08 der Shonen Jump erschien, ehe es erneut als zweites Kapitel des 52. Tankōbon erneut veröffentlicht wurde. Die deutsche Fassung trägt den Titel Piraten an die Front!!! und erschien mit dem deutschsprachigen Band.

Zusammenfassung Bearbeiten

Auf dem Sabaody-Archipel ist Panik ausgebrochen: Nach dem Angriff auf die Weltaristokraten ist mit dem Auftauchen eines Marineadmirals zu rechnen.

Handlung Bearbeiten

Die Nachricht über Luffys Angriff verbreitet sich auf dem Archipel wie ein Lauffeuer. Capone Bege befiehlt seiner Mannschaft, mit dem erst vor kurzem vorbereiteten Schiff zur Fischmenscheninsel aufzubrechen. Auch Drake will die Insel wieder verlassen. Jewelry Bonney verflucht Luffy und seine Bande. Nur Hawkins, Urouge und Apoo sehen die Lage gelassen.

In der heiligen Stadt Mary Geoise ist Sengoku erneut fassungslos: Schon wieder wird ihm eine Meldung über Luffys Taten vorgelegt. Aber offensichtlich ist die Marine nicht vollständig über die Lage informiert, denn der meldende Offizier gibt weiterhin bekannt, dass man insgesamt 13 Piraten entdeckt hätte, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt und dass fünf von ihnen mehr als 100 Millionen Berry wert seien. Der ebenfalls anwesende Admiral Kizaru erhebt sich von seinem Sessel und bietet sich an, um wie es die Gesetze vorsehen, sich um die Angelegenheit zu kümmern.

Im Auktionshaus versucht ein verzweifelter Disco seinen Chef, den Shichibukai Doflamingo über eine Den Den Mushi zu erreichen und dazu zu bewegen, ihm beizustehen. Doch ist der damit beschäftigt, der Aufforderung der Marine nachzukommen, sich in Mary Geoise auf den Angriff der Shirohige-Piratenbande vorzubereiten. Vor dem Gebäude geht eine Einheit der Marine in Stellung und bereitet sich auf den Ausbruch der Piraten vor, als die Meldung eintrifft, dass sich Admiral Kizaru mit einer eigenen Einheit bereits auf dem Weg befände.

Luffy, Kid und Law

Luffy, Kid und Law bereiten den Angriff auf die Marinetruppen vor.

Als Franky gerade die Schlüssel für Caimies Halsband bringt, hat Rayleigh sie bereits davon befreit. Da er nun keine Verwendung mehr für die Schlüssel hat, wirft Franky sie zu den anderen auf der Auktion angeboteten Sklaven, die das Geschenk mit Freuden annehmen. Kid und Trafalgar Law haben Rayleighs Angriff mit seinem Haki ebenfalls überstanden und fühlen sich geehrt eine solche Berühmtheit zu treffen. Doch die Banden halten sich nicht länger mit Gesprächen auf: Kid, Luffy und Trafalgar Law kümmern sich zu Dritt mit ihren Teufelskräften um die Marinesoldaten, und die anderen Anwesenden wollen die Chance ebenfalls ergreifen und türmen.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Fehler und Ungereimtheiten Bearbeiten

  • Auf den Handknöcheln von Laws linker Hand fehlt die DEATH-Tätowierung.

Verweise Bearbeiten

Charaktere Bearbeiten

Mugiwara-Piratenbande und Freunde: Monkey D. Luffy, Roronoa Zoro, Nami, Usopp, Sanji, Tony Tony Chopper, Nico Robin, Franky, Brook, Hatchan, Caimie, Pappag, Silvers Rayleigh
Marine: Sengoku, Kizaru
Kid-Piratenbande: Eustass Kid, Killer
Heart-Piratenbande: Trafalgar Law, Bepo
Human Auction: Disco

Attacken Bearbeiten

Monkey D. Luffy: Gomu Gomu no Fūsen
Eustass Kid: Repel[3]
Trafalgar Law: Room[3], Shambles[3]

Anmerkungen und Einzelnachweise Bearbeiten

  1. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  2. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  3. 3,0 3,1 3,2 Ersteinsatz
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.