FANDOM


Dieser Artikel verwendet leider das alte Infobox-Format und muss noch auf das neue, einheitliche Format für alle Charaktere umgestellt werden. Eine Übersicht über alle umzustellenden Artikel findest Du hier.

Kinemon ist ein Samurai aus dem Wano-Land, der den Beinamen Kitsunebi trägt.[6]

Kinemons Geschichte

Kinemon kommt auf der Suche nach – wie er gegenüber den Mugiwara-Piraten vorgibt – seinem Sohn Momonosuke nach Punk Hazard, wobei er Caesar Crowns Patrouillen angreift, die einen Notruf absetzen, der Luffy und seine Bande, aber auch Vizeadmiral Smoker und Kapitän Tashigi vom Stützpunkt G-5 zur Insel locken. Von Clowns kurzfristigem Verbündeten und Shichibukai Trafalgar Law wird Kinemon schließlich in drei Teile aufgeteilt. Während der Shichibukai den Kopf mitnimmt und den Rumpf an Vegapunks Drachen befestigt, irrt der Torso auf der Insel herum.[7][8][9][10][11]

In der Basis PH-008 wirft Law den Kopf in eine Zelle und zerteilt ihn dabei noch weiter. Hier wird er schließlich von Nami, Sanji, Franky und Chopper gefunden, die von Clowns Überfallkommando von Bord der Thousand Sunny entführt wurden. Die Mugiwara-Piraten setzen seinen Kopf wieder zusammen, doch was ihm als erstes in den Sinn kommt, ist Namis vulgäre Mode, die ihm aber dennoch gefällt.[9]

Sanji und Chopper finden recht schnell heraus, dass er derjenige war, der die Männer, die über die Den Den Mushi zu hören waren. Nehmen ihn jedoch mit, als die Piraten mit Frankys Radical Beam den Weg aus der Zelle freischießen.[9]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Kinemon ist als Samurai des Wano-Landes im Kampf mit Katana geschult und ist in der Lage, im Kampf zwei Katana einzusetzen.[10] Darüber hinaus verfügt er über Teufelskräfte.[11]

Hintergrundinformationen

  • Samurai führten in Japan seit der Edo-Zeit gewöhnlich ein sogenanntes Daishō (jap. 大小, ~; übers. „groß-klein“) genanntes Schwertpaar, bestehend entweder aus Tachi (ein japanisches Langschwer mit starkem Bogen) und Tantō (ein japanischer Dolch) oder aus dem Katana und einem Wakizashi (einem kurzen Schwert). Kinemon weicht hiervon in seiner Bewaffnung ab und führt zwei Katana, womit er sozusagen ein Daidai-Schwertpaar besitzt. „daidai“ als 大大 bzw. 大々 bedeutet übersetzt „groß“[12] und kann als Referenz für seine Körpergröße genommen werden, zumal Kinemon etwa genauso groß wie Brook ist.

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.