FANDOM


Koby[1] ist ein Junge aus dem Eastblue, dessen Traum es ist, ein gefürchteter Admiral in der Marine der Weltregierung zu werden. Er ist der erste Freund, den Monkey D. Luffy als Pirat auf seinem Abenteuer trifft und dem er nicht nur hilft, aus den Fängen der Piratin Alvida zu entkommen, sondern auch der Marine beizutreten.

Hier trifft er auf Luffys Großvater Garp, den er damit beeindruckt, für seinen Freund Helmeppo sein Leben zu riskieren. Er nimmt die beiden unter seine Fittiche und trainiert sie, damit sie ihren Traum verwirklichen können.

Kobys Geschichte

Begegnung mit Luffy

Luffy begegnet ihm auf seiner ersten Station seiner Reise, als er in einem Fass an die Insel getrieben wird, auf der Alvidas Basis liegt. Die gefürchtete Alvida hatte Koby gefangen genommen und zu ihrem Matrosen gemacht.[2]

Koby ist ein ziemlich ängstlicher Typ, der erst dadurch den Mut fasst seiner Peinigerin die Stirn zu bieten, als Luffy ihm seinen Traum schildert der künftige König der Piraten zu werden. Als Alvida daraufhin auf Koby losgeht, stellt sich Luffy dazwischen und macht mit ihr kurzen Prozess. Die beiden segeln dann zusammen mit einem kleinen Beiboot los.[2]

Luffy und sein Freund Koby kommen schließlich in Shellstown an, in dem Luffy sein erstes Bandenmitglied – den Piratenjäger Roronoa Zoro rekrutieren will. Gemeinsam mit Luffy befreit Koby nicht nur Zoro aus der Gefangenschaft, sondern befreit auch die Bewohner der Insel von der Schreckensherrschaft von Kommandant Morgan.[3][4]

Koby und die Marine

Koby und sein neuer Freund Helmeppo werden zunächst in dem Marine-Stützpunkt auf Shellstown nur als Reinigungskräfte genommen. Auch ihr eigenes Training hilft ihnen zunächst nicht weiter – erst als Vizeadmiral Garp erscheint um Helmeppos Vater vor das Kriegsgericht zu überführen, haben die beiden ihren großen Auftritt: Morgan nimmt seinen Sohn als Geisel und türmt. Koby stellt sich den Offizieren in den Weg, die Morgan und Helmeppo mit ihrer Nussschale versenken wollen. Trotz Helmeppos und Kobys Einsatz, entkommt Morgan, allerdings beeindruckt Garp diese Aktion derart, dass er die beiden mit auf die Grand Line in das Marine-Hauptquartier nimmt und ihnen dort ein Spezialtraining zukommen lässt.[5]

Erneutes Treffen mit Luffy in Water 7

Schon einige Zeit später sind Koby und Helmeppo in den Rängen von Seekadetten Mitglieder auf Garps Schiff und kommen mit ihm nach Water 7, wo sie Luffy und seine Bande überraschen: Helmeppo ist Schwertkämpfer geworden, während Koby Luffy mit der Rokushiki verdutzt.[6]

Schlacht von Marineford

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Als Koby in Water 7 auf Luffy trifft, beherrscht er bereits die Technik Soru. Dennoch sind er und Helmeppo für Luffy und Zoro keine Gegner. Des weiteren erzählt er, dass das Training von Luffys Großvater Vizeadmiral Garp sehr anstrengend und hart ist, es sich aber auszahlt.[6][7]

Anmerkungen und Einzelnachweise