FANDOM


Kraken to Kaizoku (jap. クラーケンと海賊, Kurākan to kaizoku) ist der japanische Originaltitel des 605. Kapitels, das im November 2010 in der 52. Ausgabe der Shonen Jump erschienen ist.

Die deutsche Fassung erschien unter dem Titel Der Krake und der Pirat in der übersetzten Fassung des Bandes.

Zusammenfassung

Als der Kraken die Sunny erblickt, nachdem er das Schiff der Caribou-Piraten gepackt und zerstört hat, können Chopper, Franky und Robin das Schiff vor der Vernichtung bewahren, während Luffy, Sanji und Zoro den Kraken angreifen.

Handlung

Die Mugiwara-Piratenbande nähert sich dem Kraken immer mehr. Usopp und Chopper versuchen Luffy von seinem in ihren Augen wahnwitzigen Vorhaben abzubringen, doch der Entschluss die Bestie zu zähmen steht fest. Brook hingegen fühlt sich ziemlich fremd, da ihr Gegner keine Knochen hat. Auch Nami schließt sich den Plänen zur Flucht an, während Robin das Tier interessant findet und sich bei Franky und Zoro eine gewisse Kampfeslust regt, was Caribou schwer beeindruckt.

Plötzlich kommt ihm der Rest der Caribou-Piratenbande zur Hilfe, doch werden sie schon wenige Momente später vom Kraken zermalmt, und Zoro meint, dass die Piraten wie Quallen nach oben treiben. Als die Bestie nun auch zum Angriff auf die Strohhüte ausholt, wollen Luffy und Roronoa angreifen, doch Usopp hält sie zurück, da sie wohl die Coating-Blase zerstören würden. Franky weicht dann im letzten Moment mit Chicken Voyage aus. Nami meint, dass sie mit einem Coup de Burst entkommen können, was Franky aber ablehnt, da die ausströmende Luft die Blase schrumpfen lässt. Caribou mischt sich ein und macht einen Vorschlag, der prompt angenommen wird: Luffy, Zoro und Sanji steigen in kleine Coating-Blasen, die als Schwimmanzüge fungieren. Um zurückkommen zu können erhält jeder ein Seil, was sie aber einstimmig ablegen, denn es würde sie beim Kampf behindern. Als der Kraken wieder zuschlagen will, packt Franky seine neueste Waffe, den Franky Rocket Launcher aus und schießt gegen den Tentakel. Einen weiteren wehrt Chopper nach Einnahme eines Rumbleballs im Guard Point ab.

Dennoch wird die Sunny weggeschlagen, was Robin aber mit Mil Fleurs Gigantesco Manos abfängt, als das Schiff gegen einen Felsen geschleudert wird. Luffy pustet anschließend seinen Daumen auf, aktiviert Gear 3 und verstärkt seinen rechten Arm mit Busōshoku, obwohl ihm das das Wasser zusetzt. Der Kraken will ihn zwar vorher schon angreifen, doch interveniert Sanji rechtzeitig und pirscht sich mit Bluewalk heran, während er Diable Jambe aktiviert. Mit Bien Cuit Grille Shot setzt er den Tentakel außer Gefecht. In einer Konteraktion versucht er Sanji zu erwischen, doch Zoro schneidet den Fangarm mit Santōryū Ōgi Rokudō no Tsuji in Stücke. Luffy realisiert aber, was die beiden mit seinem zukünftigen Haustier machen und knockt den Kraken mit Gomu Gomu no Elephant Gun aus, was ihn dazu bringt einen Hai auszuspucken. Kurz darauf geraten aber Hai, Kraken, die Sunny sowie das kämpfende Trio in eine starke Abwärtsströmung.

Als die Piraten wieder zu sich kommen, finden sie sich in 7.000 Metern Tiefe wieder, und Luffy, Zoro und Sanji sind verschwunden. Als Franky mit seinen Franky Nipple Light Licht macht erblicken sie gigantische Bestien.

Verweise

Charaktere

Mugiwara-Piratenbande
Monkey D. Luffy, Roronoa Zoro, Nami, Sanji, Tony Tony Chopper, Nico Robin, Franky, Brook
Caribou-Piratenbande
Caribou, Coribou

Tiere

Kraken, Mōmu

Attacken

Monkey D. Luffy
Gear 3 Busōshoku Kōka, Gomu Gomu no Elephant Gun
Roronoa Zoro
Santōryū Ōgi Rokudō no Tsuji
Sanji
Bluewalk, Diable Jambe, Bien Cuit Grille Shot
Tony Tony Chopper
Rumble, Guard Point
Nico Robin
Mil Fleurs Gigantesco Manos
Franky
Franky Rocket Launcher, Franky Nipple Light
Thousand Sunny
Chicken Voyage

Orte

Unterwelt des Meeres

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  2. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.