Dieser Artikel verwendet leider das alte Infobox-Format und muss noch auf das neue, einheitliche Format für alle Charaktere umgestellt werden. Eine Übersicht über alle umzustellenden Artikel findest Du hier.

Laffitte ist der Navigator[2] in der Kurohige-Piratenbande.

Laffittes Geschichte

Laffitte war nach Vizeadmiral Tsurus Informationen früher ein Polizist im Westblue, galt aber als derartig grausam und brutal, dass er verbannt wurde. Später wurde er Mitglied in der Kurohige-Piratenbande.[5]

Mary Geoise

Als in Mary Joa ein neuer Shichibukai gesucht wird, taucht unerwartet Laffitte in Mary Geoise zur Konferenz einiger hoher Marine-Offiziere, unter anderem Großadmiral Sengoku und Vizeadmiral Tsuru und drei Shichibukai, Bartholomew Kuma, Donquixote Doflamingo und Dracule Mihawk, um seinen Kapitän Kurohige vorzuschlagen. Da Kurohige keinem der Anwesenden ein Name war, bat er um etwas Zeit, damit Laffittes Kapitän beweisen konnte, dass er für den Posten geeignet sei.[5]

Banaro Island

Auf Banaro Island erfahren Laffitte und der Rest der Bande von Luffys Angriff auf Enies Lobby und beschließen, erneut zu versuchen, den Mugiwara-Piraten gefangenzunehmen, nachdem er ihnen in Jaya entkam, doch taucht plötzlich Portgas D. Ace auf; Kurohiges ehemaliger Kommandant in der Shirohige-Piratenbande. Ace will nunmehr nicht nur Rache für die Ermordung von Thatch durch Kurohige, sondern auch noch seinen „kleinen Bruder“ vor Kurohige beschützen.[6]

Das Duell zwischen Laffittes Kapitän und Ace läuft, ohne dass Laffitte eingreift und endet mit einer Niederlage für den Pirat der Shirohige-Bande.[7]

Impel Down

Nachdem Kurohige zum Shichibukai ernannt wurde, bleiben Laffitte und die anderen Mitglied in Kurohiges Bande. Als der neue Shichibukai nach Marineford beordert wird, um Aces Hinrichtung vor einem Angriff von Shirohige und seiner Bande abzusichern, sind die Mitglieder der Kurohige-Bande beim Empfang der Shichibukai nicht zu sehen.[8]

Sie tauchen erst wieder auf, als Kurohige urplötzlich wenige Stunden vor dem Eintreffen des Gefangenen aus dem Gefängnis Impel Down, wo er nach seiner Gefangennahme auf seine Hinrichtung wartete, selbst dort mitsamt seiner Bande auftaucht und in das Gefängnis einbricht.[9] Im Level 4 trifft die Bande schließlich zunächst auf Luffy, den die Bande – auch Laffitte – reizt, in dem sie ihm mitteilen, dass sie eigentlich hinter seinem Kopf her waren. In den kurzen Kampf der beiden greift keiner aus Kurohiges Bande ein, sondern Jinbe, der in dem Gefängnis saß, da er sich weigerte gegen Shirohige zu kämpfen, aber sich nun mit Luffy verbündete um Ace zu retten. Nachdem sich die beiden Parteien wieder getrennt haben, um weiter ihren Zielen nachzugehen, trifft Laffitte mit den anderen aus seiner Bande auf Oberaufseher Magellan, der sie kurzerhand mit den Teufelskräften der Doku Doku no Mi und der Hydra in die Knie zwingt.[10]

Nach Luffy und Jinbes erfolgreichem Ausbruch, dem sich auch Sir Crocodile und die Revolutionäre Inazuma und Emporio Ivankov angeschlossen hatten, werden Kurohige und die Bande von Shiliew, dem ehemaligen Leiter der Gefängniswachen, mit einem Gegenmittel für Magellans Gift versorgt und vor dem sicheren Tode bewahrt.[11]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Als Laffitte in Impel Down auftaucht, hat er auf seinem Rücken ein Paar weißer Flügel, mit denen er über dem Boden schwebt.Des weiteren kann er (Laut eigener Aussage) Menschen hypnotisieren.

Hintergrundinformationen

  • In der Fernsehserie ist es nicht Tsuru, welche die Informationen über Laffitte offenbahrt, sondern ein anderer, bisher namenloser Marine-Offizier.[12]

Anmerkungen und Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.