FANDOM


Luffy VS Vivi! Nakama ni kakeru Namida no Chikai (jap. ルフィVSビビ!仲間に賭ける涙の誓い, Luffy tai Bibi! Nakama ni kakeru namida no chikai) ist die 104. Episode der Fernsehserie. In Japan wurde sie zum ersten Mal am 10. März 2002 ausgestrahlt und in Deutschland am 18. September 2003 unter dem Titel Ruffy gegen Vivi.

Zusammenfassung

Die noch verbliebenen Officer Agents der Baroque Works treffen sich im Gold-Regen-Casino, wo sie Mr.0 alias Sir Crocodile kennenlernen, der die letzte Aufgabe der Baroque Works einleitet, die Umsetzung des Plans Utopia einleitet. Durch den kurz darauf eintreffenden Mr.3, der den anderen Agents gefolgt ist, erfährt Sir Crocodile, dass Prinzessin Vivi und die Piraten der Strohhutbande noch leben. Crocodile wirft daraufhin Mr.3 den Bananawani zum Fraß vor und befehlt die sofortige Beseitigung der Prinzessin und der Piraten.

Diese haben zu der Zeit die Oase Yuba wieder verlassen, um sich auf den Weg nach Katorea zu machen. Luffy bleibt jedoch sitzen und teilt den anderen mit, dass er nicht nach Katorea gehen, sondern nur gegen Sir Crocodile kämpfen, will. Er streiten sich mit Vivi, da diese nicht bereit ist, etwas anderes als ihr eigenes Leben in diesem Kampf einzusetzen. Er meint, dass er und die anderen auch ein Recht darauf haben ihr Leben einzusetzen, da sie Vivis Freunde sind. Diese sieht das am Ende wohl ein und fängt an zu weinen.

Handlung

Hintergrundinformationen

Fehler und Ungereimtheiten

Verweise

Charaktere

Mugiwara-Piratenbande: Monkey D. Luffy, Roronoa Zoro, Nami, Usopp, Sanji, Tony Tony Chopper
Baroque Works: Sir Crocodile, Miss All Sunday, Mr.1, Miss Doublefinger, Mr.2 Bon Kurei, Mr.3, Mr.4, Miss Merry Christmas
Arabasta: Nefertari Vivi, Toto

Orte

Arabasta: Rainbase, Yuba
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.