FANDOM


Minotauros ist eine der vier Wächterbestien des Impel Down und besitzt die Kräfte einer nicht benannten Teufelsfrucht vom Typ Zoan.

Geschichte des Minotauros

Luffys Einbruch

Als Luffy das Impel Down erreicht schlägt Minotauros gerade zwei streitende Häftlinge nieder und schleift sie davon.[1] Wenig später begibt es sich auf Level 6 um mit der Folter für Jinbe fortzufahren.[2] Erstmals komplett sichtbar trifft er dann aber in Level 3 auf Luffy und Bonchan. Er liefert sich mit den beiden einen harten Kampf, der aber aufgrund von Luffys Gomu Gomu no Jet Bazooka unterbrochen wird.

Gomu Gomu no Jet Bazooka

Kampf zwischen Wächter und Eindringling.

Jedoch landet die Bestie bei Gal Dino und Buggy, die ihn wieder mitschleifen. Jedoch arbeitet das Quartett zusammen und zwingt Minotauros in die Knie.[3] Wenig später ist er jedoch schon wieder kampfbereit und erschlägt einige Gefangene die gerade ausbrechen.[4] Anschließend nimmt er mit seinen anderen Dämonenwächtern den Fahrstuhl auf Level 1 um die Gefangenen endgültig zu stoppen. Jinbe und Luffy brauchen jedoch nur wenige Sekungen um die angeschlagenen Wächter endgültig zu bezwingen.[5]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Minotauros ist ein „erwachter“ Zoanfruchtnutzer, was bedeutet dass er nicht nur über enorme physische Kraft verfügt, sondern auch eine große Regenerationsfähigkeit.[4] Zudem kämpft mit einer Stachelkeule. Er ist desweiteren so schnell, dass Bonchan und Luffy seine Angriffe kaum kommen sahen.[3]

Hintergrundinformationen

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.