Der Kampf Monkey D. Luffy gegen Usopp findet in Water 7 statt.

Verlauf

Vorgeschichte

Usopp wird bei dem Versuch das vom Franky-Clan gestohlene Geld im Alleingang zurückzuholen schwer verletzt. Deswegen entschuldigt er sich fortlaufend für seine Schwäche. Als Luffy ihm dann offenbahrt, dass sie von den restlichen 100 Millionen Berry immer noch ein gebrauchtes Schiff holen können, will Usopp seinen Ohren nicht trauen. Er würde die Going Merry niemals aufgeben, aber sein Kapitän weist ihn nur darauf hin, dass sie irreparabel beschädigt sei und es ihm auch schwerfallen würde. Der Schütze glaubt es ihm aber keine Sekunde, da die Merry doch ein Freund ist und geht Luffy deswegen als schlechten Kapitän an, wodurch der Streit eskaliert. Als er ihm sagt, dass er die Crew doch verlassen soll, wenn ihm seine Entscheidung nicht passt schreitet Sanji wütend über den Satz ein und kickt Luffy gegen die Wand. Usopp nimmt den Satz aber trotzdem ernst und verlässt die Crew, doch vorher fordert er Luffy noch zu einem Duell, dass dann nachts 10 Uhr stattfinden soll.[1]

Während Luffy sich nur ausruht und ab und zu mit der Crew streitet, bereitet sich Usopp auf alles vor. Als Chopper nach seinen Wunden schauen will, schickt er ihn davon, da er ab jetzt auf sich gestellt ist. Er klügelt einen Plan aus wie er Luffy in die Knie zwingen will und versteckt deswegen auch ein Breath Dial mit brennbarem Gas zwischen den Felsen. Schließlich treffen sich die beiden ehemaligen Nakama um die vereinbarte Uhrzeit, doch Usopp hat einen gewaltigen Nachteil: Er ist schwer verletzt![2]

Auseinandersetzung

Zu Beginn des Kampfes will Usopp seinen Gegner verwirren und startet deswegen mit Captain Usopp, doch Luffy kennt ihn und weiß dass dies nur Märchen sind. Als er dann mit Usopp Spell die Ekelgeschichten herausholt, fühlt sich Luffy nicht ernstgenommen und stürmt auf ihn zu. Kurz bevor er seinen Ex-Nakama erreicht, bricht dieser scheinbar blutspuckend zusammen, weswegen Luffy von seinem Angriff absieht. Dies war jedoch nur ein Trick, der Hissatsu Ketchup Boshi, den Usopp nutzt um Luffy zu verwirren und ihm ein Flash Dial ins Gesicht zu drücken. Während er noch geblendet ist schießt Usopp auch schon einige Hissatsu Tamago Boshi. Der Strohhut geht ihn dafür aber nur an, dass er endlich ernst machen soll, was der Kanonier abblockt: Dies ist seine Art zu kämpfen. Dann verpasst er seinem ehemaligen Kapitän eine Hissatsu Tabasco Boshi in den Mund, sodass dieser durch die Schärfe geradezu Feuer speit und zu Boden fällt. Dort war aber schon die vorher verteilte Makibishi Jigoku, sodass sich Luffy mehrmals in den Krähenfüßen sticht. Gerade als er sich wie aufrappelt, nimmt ihn Usopp mit der Shuriken Ryūseigun ins Visier. Der Strohhut kann aber allen Shuriken ausweichen, nur einer streift ihn, doch dann bemerkt er etwas: Um ihn herum ist Gas! Dieses konnte er natürlich nicht riechen, da sein Geruchsinn durch die faulen Eier komplett betäubt war. Anschließend schießt der Kanonier einen Hissatsu Kaen Boshi auf Luffy, wodurch sich das Gas aus dem Breath Dial entzündet und eine gigantische Explosion verursacht.[2]

Usopp weiß natürlich, dass Luffy nicht so schnell besiegt wird und erwartet den aus der Rauchwolke stürmenden Strohhut auch schon. Eine Gomu Gomu no Gatling blockiert er, indem er eine Sakuretsu Saboten Boshi in den Fausthagel schießt. Sein Plan geht auf, ein Schlag erwischt diese und das Projektil platzt auf, sodass Luffy von hunderten Kaktusnadel traktiert wird. Während Luffy noch am Boden liegt schießt er mehrere Sanren Kayaku Boshi auf ihn, doch der Kapitän rollt sich weg und kann überraschend mit einer Gomu Gomu no Pistol einen Treffer in Usopps Gesicht landen. Er rappelt sich gerade noch schnell genug auf, um die nachfolgende Gomu Gomu no Bazooka mit einem Impact Dial aufzusaugen und ihm das Dial ins Gesicht zu pressen. Anschließend lässt er die Schockwelle frei, mit der er nun siegessicher war. Luffy landete jedoch noch ein letztes Mal auf den Beinen und kann seinen ehemaligen Nakama mit einer Gomu Gomu no Bullet ausknocken.[3]

Nachwirkungen

Trotz seines Sieges überlässt Luffy dem am Boden liegenden Usopp die Going Merry. Er bedankte sich für die schöne Zeit und zog scheinbar gefühlslos von dannen, brach aber kurz darauf, genauso so wie Usopp und Chopper, in Tränen aus.[3]

Als Sanji zur Rettung Robins in den Puffing Tom einbricht, befreit er dabei Usopp und Franky. Letzterer schließt sich ihm sofort an, doch der Kanonier weigert sich aufgrund seines Stolzes. Kurz darauf erscheint er jedoch verkleidet als Sogeking und unterstützt so seine Freund auch beim Angriff auf Enies Lobby.[4][5]

In Water Seven zurück entschließt er sich endgültig zurückzukehren und geht deswegen zum Strand. Dort sind die Strohhüte aber schon abgelegt, weswegen er ihnen verschiedene Dinge, die er sich vorher überlegte, zuruft. Das Einzige was sie aber hören wollen ist eine Entschuldigung, was dann auch passiert. Voller Tränen zieht ihn Luffy auf die Thousand Sunny wodurch die Bande wieder vereint ist.[6]

Siehe auch

Liste der Hauptakteure

Mugiwara-Piratenbande: Monkey D. Luffy, Usopp

Attacken und Fähigkeiten

Monkey D. Luffy: Gomu Gomu no Gatling, Gomu Gomu no Pistol, Gomu Gomu no Bazooka, Gomu Gomu no Bullet
Usopp: Captain Usopp, Usopp Spell, Hissatsu Ketchup Boshi, Flash Dial[7], Hissatsu Tamago Boshi, Hissatsu Tabasco Boshi, Makibishi Jigoku, Shuriken Ryūseigun[7], Breath Dial, Hissatsu Kaen Boshi, Hissatsu Sakuretsu Saboten Boshi[7], Hissatsu Sanren Kayaku Boshi[7], Impact

Anmerkungen und Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.