FANDOM


Mori no Kaizoku-dan (jap. 森の海賊団, ~) ist der Originaltitel des 475. Kapitels, das zunächst 2007 in Ausgabe 47/’07 der Shonen Jump erschien, um dann später im 49. Tankōbon mit dem Titel Nightmare Luffy erneut veröffentlicht zu werden. Die deutsche Fassung erhielt den Titel Die Wald-Piratenbande und erschien ausschließlich in der deutschen Fassung des Tankōbon.

Zusammenfassung

Brook hat Usopp gerettet und trägt über der anderen Schulter einen Sack voller Salz, das den Strohhutpiraten ohne Luffy und Nami in ihrem Kampf gegen Oars und Moriah helfen soll. Doch zeigt sich der Shichibukai unbeeindruckt. Die Mannschaft teilt sich in zwei Gruppen auf und versucht Oars von zwei Seiten anzugehen, doch scheint keiner der Angriffe eine größere Wirkung zu haben. Als Franky ausgeschaltet wird, greift schließlich die zur Gruppe stoßende Nami ein, wird aber dann ihrerseits plötzlich von Oars angegriffen und muss gerettet werden.

Im Wald der Thriller Bark begegnet Luffy in der Zwischenzeit auf eine Gruppe von Piraten, die ihm das Geheimnis von Moriahs Kräften verraten wollen, wenn er den Shichibukai für sie besiegt.

Handlung

Überrascht, dass sich Brook überhaupt wieder bewegen kann, erklärt der Skelettmann, dass er seine spontane Heilung etwas Milch verdankt. Sanji stellt klar, dass man nun auf das Salz bauen müsse, dass Brook mitgebracht hat, da Oars den Weg zur Küche zerstört hat. Den Piraten ist klar, dass ihnen die Zeit davonläuft und sie Oars und Moriah bis zum Tagesanbruch besiegt haben müssen, möglichst indem sie das Salz in Oars’ Mund befördern. Doch der Shichibukai gibt sich unbeeindruckt und warnt die Strohhüte, da er nicht nur als Passagier in dem Cockpit sitzt.

Kurz nachdem Brook lautstark seine Hilfe angeboten hat, bricht er auch schon wieder zusammen, so dass Zoro, Franky und Usopp den Angriff eröffnen. Zoro läuft los, während Usopp hinter Franky einen Hissatsu Tokuyō Abura Boshi auf Oars schießt, den sein Teamkamerad mit Fresh Fire zum Super Size Hi no Tori Boshi verstärkt. Auf den Treffer reagiert Oars wie gewünscht, doch macht ihm Moriah gelassen klar, dass er als Mario keine Hitze spüren kann. In der Zwischenzeit sind Chopper, Zoro und Sanji zu einem Turm gelaufen. Chopper wirft Zoro in die Luft, bis zur Spitze des Turms, den er daraufhin mit Daibutsugiri in regelmäßige Stücke zerteilt, damit Sanji sie dann als Jenga Hō auf Oars kicken kann. Das erste Stück trifft Oars unerwartet, doch schlägt der Mario die folgenden drei Stücke einfach weg, die daraufhin beinahe die anderen Ströhhüte treffen.

Usopp hat derweil seine neue Waffe vorbereitet und spannt sein Kuwagata, um damit dann Franky in Richtung Cockpit zu schießen, der Moriah mit der Hakugeki Hō erledigen will. Zu seiner Überraschung erweist sich Oars erneut als erstaunlich schnell, so dass er dem Schuss ausweicht und sofort mit einem Tritt zum Gegenangriff übergeht, der Franky voll erwischt und in die nächste Mauer befördert. Erschrocken, müssen Frankys Kameraden mitansehen, wie Moriah seinem Mario befiehlt ihm den Rest zu geben. Als Oars zur Gomu Gomu no Ono ansetzt sieht Chopper plötzlich eine Wolke über Oars stehen aus der plötzlich ein Blitz auf den Mario niedergeht. Für Sanji ist es klar: Nami ist zurückgekehrt und hat Oars mti einem Thunderbolt Tempo angegriffen. Recht schnell hat er sie auf den Resten der Brücke erspäht und ruft erleichtert nach ihr. Allerdings ist das Nami überhaupt nicht recht, da Oars sie nun entdeckt, was er auch tut, als sie zurückruft, dass sie nicht entdeckt werden will.

Als Moriahs Mario zum Schlag ansetzt, lässt Zoro Franky von Usopp holen, während Chopper klar ist, dass er seine Faust bis zu Nami ausstrecken wird, als er auch schon mit der Gomu Gomu no Pistol zuschlägt. Jedoch ist Nami in Sicherheit, da sie von Robin aufgefangen wird. Die Strohhüte erkennen, dass die Lage schlechter ist, als sie zunächst glaubten. Sanji kann nicht glauben, dass Oars seinen Arm dehnen konnte, da es nur einen Gummimenschen geben kann, während Zoro erkennt, dass Moriah etwas damit zu tun haben muss. Doch gibt es keine Verschnaufpause: Oars greift mit der Gomu Gomu no Muchi an.

In der Zwischenzeit wird Luffy von einer Menschengruppe im Wald der Thriller Bark festgehalten. Die beiden die ihn unbedingt sprechen wollen, nennen sich die Risky Kyōdai und geben sich als Mitglieder der Rolling-Piratenbande zu erkennen. Sie bieten Luffy an, ihm unglaubliche Kräfte zu verleihen und ihm das Geheimnis hinter Moriahs Macht zu verraten, wenn er im Gegenzug den Shichibukai besiegt …

Hintergrundinformationen

One Piece Animal Theater - Coloriert

Das Kapitelcover in Farbe.

Verweise

Charaktere

Strohhut-Piratenbande und Verbündete
Monkey D. Luffy, Roronoa Zoro, Nami, Usopp, Sanji, Tony Tony Chopper, Nico Robin, Franky, Brook
Rolling-Piratenbande
Risky Kyōdai (Menschen)
Yonkaijin
Gekko Moriah, Oars I.

Attacken

Usopp und Franky
Hissatsu Tokuyō Abura Boshi, Fresh Fire[4], Super Size Hi no Tori Boshi, Hissatsu Tetsujin Suisei, Hakugeki Hō
Zoro und Sanji
Daibutsugiri, Jenga Hō
Nami
Thunderbolt Tempo
Oars
Gomu Gomu no Ono[5], Gomu Gomu no Pistol, Gomu Gomu no Muchi

Gegenstände

Lebensmittel
Salz, Milch[6]
neue Waffen
Kuwagata

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  2. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  3. Color Walk 4 Eagle; S. 87
  4. unbenannt
  5. gestoppt und nicht benannt
  6. erwähnt
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.