FANDOM


Dieser Artikel verwendet leider das alte Infobox-Format und muss noch auf das neue, einheitliche Format für alle Charaktere umgestellt werden. Eine Übersicht über alle umzustellenden Artikel findest Du hier.

Neptune ist ein Quastenflosser-Wassermann und Herrscher des Ryūgū-Königreichs. Er ist der Vater der Meerjungfrauenprinzessin und hat drei Söhne, Fukaboshi, Manboshi und Ryūboshi, die als die drei Prinzen bekannt sind und die Anführer der Neptune-Armee sind.[2]

Neptunes Geschichte

Ein Festmahl für die Helden

Luffy und seine Freunde lernen König Neptune kennen

Neptune holt die Strohhüte ab.

Neptune ist der König des Ryūgū-Königreichs, als die Strohhut-Piratenbande auf der Fischmenscheninsel ankommt. Als er von dem Hai Megalo erfährt, dass ihm die Piratenbande geholfen hat, dem Kraken zu entkommen, den Luffy kurz darauf zähmt und Surume nennt, lädt der König Luffy und seine Freunde Nami, Usopp und Chopper auf seinen Hof ein.[3]

Er hat vor den Piraten mit einen Festessen zu danken. Er hat auch seine Söhne ausgeschickt um das Einsammeln der Strohhüte zu beschleunigen, wobei Zoro, von Neptune Zori genannt, schon im Schloss eingetroffen ist. Als Nami ihn fragt erklärt ihr der König der Meere auch die Funktionsweise des Yōju Eve. Als sie gemeinsam den Palast erreichen wird Neptune aber zuerst von seinen Ministern zurechtgewiesen dass er den Palast nicht alleine verlassen soll. Während Luffy sich auf der Suche nach etwas Essbaren macht, erhält Neptune von seinem ältesten Sohn Fukaboshi den Bericht über die entführten Meerjungenfrauen, wobei die Strohhüte fälschlicherweise als Täter gehandhabt werden.[4]

Die Strohhüte - Freund oder Feind?

Zoro prallt auf Neptune

Neptunes Angriff wird von Zoro geblockt.

Schon kurze Zeit später waren die drei verbliebenen Strohhüte komplett von der Neptune-Armee eingekreist. Sie schlagen sich zur Überraschung der Wassermänner jedoch sehr gut und erledigen einige von ihnen. Als Neptune auf die Bitte seiner Minister selbst eingreift, bricht Zoro plötzlich aus dem Gefängnis aus und blockiert Neptunes Dreizack.[5]

Wiedermals nur kurze Zeit später ist die gesamte im Palast stationierte Armee besiegt und gefesselt, Neptune aufgrund seiner Stärke mit Eisenketten. Er bittet die Strohhüte aber trotzdem auf Shirahoshi aufzupassen, was Brook mit Freunden übernimmt. Diese wird gerade aber sowieso von Luffy weggebracht.[6] Als er diese Geschichte hört, denkt er sofort an Vander Decken als Übeltäter, der kurz darauf auch mit Hody Jones erscheint. Decken sieht Neptune aufgrund seiner Hochzeitspläne schon als neuen Vater, was diesen einfach nur aufregt. Als er jedoch erfährt, dass seine Traumfrau gar nicht mehr hier ist macht er sich an ihre Verfolgung.[7]

Bündnis mit ehemaligen Feinden

Hoe nimmt Neptune in Schlepptau

Hoe nimmt Neptune in Schlepptau.

Als die Neue Fischmenschen-Piratenbande zum Angriff übergeht, schützt Neptune seine Untertanen mit seinem Körper vor Hodys Yabusame, was diesen belustigt. Die Strohhüte beschließen sich der Sache anzunehmen und befreien ihre ehemaligen Geiseln und hauen mit ihnen ab, während Zoro selbst sich einem Unterwasserkampf mit Hody stellt, den er schon nach kurzer Zeit und mit einem Treffer entscheiden kann-[8][9]

Als Gegenreaktion werfen seine Kumpanen sofort die Energy Steroids ein, doch Neptune schafft einen Fluchtweg indem er diese mit Ultramarine wegpustet. Während der Flucht wirft einer der Piraten seinem Kapitän Hody jedoch auch eine der Pillen ein, was dazu führt dass er wieder aufwacht und stärker wird. Neptune selbst bekommt aufgrund seines Alters und des Angriffes schmerzhafte Rückenprobleme, doch sein Haustier Hoe rettet ihn. Mit dem Strohhüten im Schlepptau wagen sie die Flucht als plötzlich Hody erscheint und Neptune an seiner Schwanzflosse festhält.[10]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Neptune verfügt aufgrund seiner Größe über gewaltige körperliche Kraft und ist im Umgang mit seinem gigantischen Dreizack geübt. Zudem beherrscht er den Merman Combat und kann so seine Kampffähigkeiten ergänzen.

Seine größte Schwäche ist aber sein Alter, wodurch ihn Zoro einfach überrumpeln konnte oder starke Rückenschmerzen einsetzten.[8][10]

Hintergrundinformationen

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.