FANDOM


Die Nikyu Nikyu no Mi (jap. ニキュニキュの実, ~) ist eine Paramecia-Teufelsfrucht, von der Bartholomew Kuma gegessen hat.[1]

Fähigkeiten und Schwächen

Der Nutzer der Frucht ist in der Lage mit seinen Handinnenflächen, welche aufgrund der Teufelsfrucht mit einem undurchdringbaren, tatzenförmigen Muster versehen sind, alles mit beliebig hoher Geschwindigkeit abzustoßen, Luft sogar mit Lichtgeschwindigkeit, oder abzuwehren.[1]

Des Weiteren ist es ihm möglich Objekte, Personen, Luft und sogar Schmerz, den er aus dem Körper eines Lebewesens abgestoßen hat, in einer tatzenförmigen Blase einzuschließen und anschließend ebenfalls abzustoßen. Außerdem kann er sich selbst und auch andere Personen teleportieren, indem er sie berührt.[1][2][3]

Bartholomews Anwendungen und Attacken

Hintergrundinformationen

  • Der Name der Frucht, kommt von dem japanischen Wort 肉球, nikukyuu, das die Ballen an den Pfoten von Tieren bezeichnet. nikyu selbst ist ein Gitaigo, also ein lautmalerisches Wort, mit dem etwas nicht hörbares dargestellt wird. Hier ist es das Stupsen mit den Pfoten.
  • In der deutschen Fassung heißt die Frucht Tatzen-Frucht.

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.