FANDOM


Ohara no Akuma-tachi (jap. オハラの悪魔達, ~) ist der Titel des 394. Kapitels, das zunächst in der Doppelausgabe 4–5/’06 der Shonen Jump erschienen ist, ehe es erneut siebtes Kapitel des 41. Tankōbon mit dem Titel Sensen Fukoku erneut veröffentlicht wurde.

Die deutsche Fassung erhielt Namen Die Teufel von Ohara und erschien mit der übersetzten Fassung des Bandes.

Zusammenfassung

Robin kehrt zurück und fragt, ob ihre Mutter da sei. Kurz darauf werden sie und die anderen Archäologen von den Agenten der Weltregierung festgenommen, die die übrigen Bewohner der Insel evakuieren lassen. Olvia konfrontiert Spandine und seine beiden Agenten, der ihr verrät, dass man auf der Insel die letzten Beweise dafür sucht, dass die Archäologen die Poneglyphen zu entschlüsseln versucht haben und lässt sie dann von seinen Begleitern entwaffnen und gefangen nehmen.

Kurz nachdem Spandine Olvia zu den anderen gebracht hat, sieht sie zum ersten Mal seit langem ihre Tochter. Clover drängt Robin zu gehen, doch sie bleibt und ergreift für die anderen das Wort. Als Spandine die Bestätigung erhält, dass die Archäologen ein Poneglyph versteckt halten, verlangt Clover vor seinem Tod die Gorōsei zu sprechen.

Handlung

Hintergrundinformationen

Verweise

Charaktere

Ohara
Nico Robin, Clover, Nico Olvia
Cipherpol Nr. 9
Spandine
weitere
Hagwar D. Sauro

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  2. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.