FANDOM


One Piece Norowareta Seiken (jap. ワンピース 呪われた聖剣, Wanpīsu norowareta seiken) ist der japanische Originaltitel des fünften Kinofilms, der am 6. März 2004 in den japanischen Kinos Premiere feierte. Bereits am 21. Juli 2004 erschien der Film in Japan auf DVD und beinahe fünfeinhalb Jahre danach am 11. Dezember 2009 auf Bluray-Disc.

Die deutschsprachige Fassung erschien bei Kazé unter dem Titel One Piece – 5. Film: Der Fluch des heiligen Schwerts auf DVD und Bluray-Disc.

Zusammenfassung

Die Mugiwara-Piraten sind an der Insel Asuka gelandet, um nach dem Shichiseiken zu suchen, einem verfluchten Schwert, das alle 100 Jahre Finsternis über die Insel bringen soll. Das befindet sich im Besitz eines von Zoros Freunden, Saga, der das Schwert an sich nahm, um Maya bei einem Überfall von Piraten auf die Insel zu beschützen. Als Leiter des hiesigen Marine-Dojos will Saga nun seine volle Kraft entfesseln und eine alte Schuld vom Schwertkämpfer der Piraten einfordert.

Handlung

Die Suche nach einem legendären, aber verfluchten Schwert führt die Mugiwara-Piraten zur Insel Asuka, auf der erst vor kurzem das Dorf, indem seine Macht versiegelt und unter Verschluss gehalten wird, von Piraten überfallen wurde. Zoro erhält auf der Going Merry eine Botschaft von seinem alten Freund Saga, die ihn für seine Freunde einfach verschwinden lässt. Auf der Suche nach ihm werden die Piraten von einer Marineeinheit unter Korvettenkapitän Drake aufgespürt, weshalb sie mitsamt der Going Merry über eine Schanze auf die Insel springen, wo sie zuerst auf einem Nashorn und dann in einem See landen. An dessen Ufer treffen die Piraten auf Maya, die sie nach Zoro fragen wollen, die aber vor ihnen flüchtet. Luffy und Usopp vom Rest der Gruppe getrennt, als sie ihr hinterhereilen.

Während Nami, Chopper, Robin und Sanji im Dorf ankommen und dort feststellen müssen, dass Zoro auf Seiten der Marine kämpft, um an drei heilige Kugeln zu gelangen, die Maya gesammelt hat, bekommen es Usopp und Luffy im Dojo des Marine-Stützpunktes mit Saga zu tun, der Luffy mit seinem Shichiseiken besiegt und eine Klippe hinunterstößt. Usopp springt ihm aus Angst vor Saga und seinem Gehilfen Tōma hinterher - und landet zusammen mit Luffy in einer unterirdischen Höhle, aus der einige Gänge zu drei verschiedenen Türmen führen, worauf sich die beiden allerdings keinen Reim bilden können. Nach einem langen Irrweg findet Luffy plötzlich die drei Kugeln, die Zoro Maya gestohlen und in einen Brunnen geworfen hat, um Saga einen Gefallen zu tun. Die beiden lösen schließlich eine Falle aus, die die Gänge mit Wasser flutet.

Währenddessen erfährt die Gruppe um Robin das Geheimnis hinter dem Shichiseiken, dass es seine Kraft aus dem Zorn der Toten des alten Königreichs Asuka bezieht, die in einer großen Schlacht fielen, die die damaligen drei Prinzen mit ihren Truppen geführt haben, um die Gunst einer jungen Prinzessin zu erlangen. Mit der Kraft der Götter der sieben Sterne wurde die Kraft des Schwertes mit Hilfe einer Barriere verringert und das Schwert selbst letztendlich gebannt. Dieser Bann lässt jedoch alle 100 Jahre nach. Als die Gruppe von Maya und ihrer Großmutter Izaya zu einem Tempel geführt wird, schießen Luffy und Usopp plötzlich mit einer Wasserfontäne aus dem Boden mitsamt der drei Kugeln, die benötigt werden, um die Barriere wieder entstehen zu lassen. Dazu müssen diese zu den drei Türmen gebracht werden.

Während sich die Mugiwara-Piraten aufteilen und zu den Türmen aufmacht, erfährt Zoro im Marine-Dojo, dass das Shichiseiken ein Opfer verlangt, damit es Saga seine Kraft verleiht: Und Saga verlangt ihn, um eine alte Schuld zu begleichen. Nach einem Kampf unterliegt Zoro, doch als Saga seinem alten Freund den Rest geben will, entsteht die Barriere, die Sagas Schwert schwächt. Seine Männer, die er zu den Türmen geschickt hat, um die Mugiwara-Piraten daran zu hindern, die Kugeln anzubringen werden von den Piraten zur Seite gefegt. Lediglich Tōma bereitet Nami und Chopper einige Probleme, kommt aber nicht rechtzeitig, so dass sie die Kugel in die Fassung legen können.

Saga geht der Quelle nach und findet Maya, die die Barriere durch ein Gebet bestärkt, aber von Luffy beschützt wird, den er für tot hielt. Es gelingt Saga allerdings die Barriere zu schwächen und mit dem Shichiseiken zu verschmelzen, wodurch seine Kraft ins Unermessliche steigt. Zoro rafft sich noch ein letztes Mal auf und hält seinen Kapitän zurück: Saga ist sein Freund, weshalb er gegen ihn antreten muss. Da beide Schwertkämpfer sind, wirft er ihm für das Duell ein Katana zu.

Die beiden springen schließlich aufeinander zu, und da Saga nun ein normales Schwert verwendet, kann Zoro es zerstören und befreit seinen Freund von der Macht des Shichiseiken durch den Schwerthieb, der seine Brust trifft. Erschöpft gehen die beiden, aber auch der hungrige Luffy zu Boden.

Einige Tage darauf reisen die Mugiwara-Piraten ab - plötzlich taucht das Nashorn auf, auf dem die Going Merry gelandet war. Es rammt das Schiff, und nach dem was Chopper meint, sagt es, dass das Schiff sein Leben gerettet hat, weshalb es jetzt der Going Merry einen Heiratsantrag macht …

Hintergrundinformationen

  • Die deutsche Fassung erschien in der DVD-Ausgabe mit einem Filmposter, während die Bluray-Disc ohne ausgeliefert wurde.

Fehler und Ungereimtheiten

Übersetzungsfehler
  • In der deutschen Fassung nennt Asuka ihre Großmutter „Baba“ genau wie in der japanischen Fassung. In der japanischen Sprache bedeutet dies jedoch schlichtweg „Oma“.

Verweise

Charaktere

Mugiwara-Piratenbande: Monkey D. Luffy, Roronoa Zoro, Nami, Usopp, Sanji, Tony Tony Chopper, Nico Robin
Asuka: Maya, Izaya, Lacos
Marine: Saga, Tōma, Bismarck, Boo Kong, Drake

Attacken

Monkey D. Luffy: Gomu Gomu no Pistol, Gomu Gomu no Yari, Gomu Gomu no Muchi, Gomu Gomu no Bazooka
Saga: Yōkazan, Yōja Gashūzan
Roronoa Zoro: Toragari, Onigiri, Yaki Onigiri
Tony Tony Chopper: Horn Point (ursprünglich)

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.