FANDOM


Otohime to Tiger (jap. オトヒメとタイガー, Otohime to Taigā) ist der japanische Originaltitel des 621. Kapitels, das zunächst in Ausgabe 19/’11 der Shonen Jump erschien, ehe es erneut als siebtes Kapitel des 63. Tankōbon mit dem gleichen Titel veröffentlicht wurde.

Die deutsche Fassung erhielt den Titel Otohime und Tiger und erschien mit der übersetzten Fassung des gleichnamigen Bandes.

Zusammenfassung

16 Jahre bevor die Strohhut-Piraten auf der Fischmenscheninsel ankommen: Otohime hält mit ihrem Kenbunshoku einen Dieb auf, der eine kleine Meerjungfrau als Geisel genommen hat und bricht sich dabei bereitwillig Arm und Hand, als sie ihm eine Lektion erteilt. Kurz darauf spricht sie zu den Bewohnern und predigt, dass Menschen und Meeresbewohner friedlich zusammenleben sollen. Sadaijin und Neptune sprechen über Otohimes Traum, den schon die Vorfahren hatten, den Versuch der Verwirklichung aber bereuen mussten. Der König äußert lediglich die Bitte, Otohime so gut es geht zu beschützen.

Einige Zeit später sieht Jinbe Arlong nach langer Zeit wieder, der aus dem Fischmenschen-Distrikt kommt und die Unterschriftenliste einer von Otohime gestartete Petition an sich reißen will. Die beiden „streiten“ sich, sind aber schnell wieder versöhnt, als Fisher Tiger auftaucht und meint, er müsse noch zum Ryūgū-Palast.

Handlung

Hintergrundinformationen

Fehler und Ungereimtheiten

Verweise

Charaktere

Cover

Syrup: Ninjin, Piment, Tamanegi

Rückblende

Ryūgū-Königreich: Neptune, Udaijin, Sadaijin, Fukaboshi, Ryūboshi, Manboshi, Otohime[3], Shirahoshi
Taiyo-Piratenbande: Fisher Tiger, Jinbe[4], Arlong, Kuroobi, Hatchan, Makro, Chew, Gensui

Attacken

Otohime: Kenbunshoku

Gegenstände

Arlong: Kiribachi

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  2. inclusive Cover, Doppelseiten mit übergreifenden Zeichnungen zählen als zwei Seiten.
  3. Erstauftritt
  4. zuvor auf Seiten des Ryūgū-Königreichs
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+