FANDOM


Rika ist Ririkas Tochter.

Rikas Geschichte

Rika lebt in Shellstown, das von Kapitän Morgan auf seinem Marinestützpunkt eisern kontrolliert wird. Eines Tages wird sich von Solo, dem Hund von Morgans Sohn Helmeppo angefallen. Doch wird sie von Roronoa Zoro gerettetm, der Solo mit einem Schwerthieb tötet. Um sie und ihre Mutter zu schützen lässt sich Zoro darauf ein, sich für einen Monat lang gefangen nehmen zu lassen und ohne Nahrung auszuharren. Dennoch versucht Rika ihm aus Dank, einige Onigiri zu bringen, wird aber auf dem Hinrightungsplatz, auf dem Zoro gefesselt ist von Helmeppo erwischt, der ihre Onigiri zu Boden wirft und zertritt, nachdem er einen essen wollte, ihn aber wieder ausspuckt, weil er nicht schmeckt. Er lässt sie über den Zaun des Platzes werfen, wo sie von Luffy gefangen wird.[1]

Wieder in der Stadt richtet ihr Luffy von Zoro aus, dass ihm die Onigiri geschmeckt hätten, was sie freut.[1]

Später freundet sie sich mit Koby, der mit Luffy nach Shellstown gekommen ist, aber auch mit Helmeppo an, die ebenfalls beide Freunde werden. Die beiden arbeiten im Stützpunkt als einfache Matrosen. Als die beiden überraschend von Vizeadmiral Garp mit nach Marineford in der Marine-Hauptquartier genommen werden, ist sie traurig, dass sich die beiden nicht von ihr verabschiedet haben.[2][3]

Zwei Jahre später arbeitet sie selbst in der Marinebasis von Shellstown und übt sich als Bedienung in der Kantine.[4]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.