FANDOM


Rusukaina (jap. ルスカイナ, rusukaina) ist der Name einer mittlerweile von Menschen unbewohnten Urzeitinsel im Calmbelt, auf der sich fast wöchentlich das Klima ändert.[1]

Geographie & Tierwelt

Diese Insel besitzt ein abwechslungsreiches Relief mit mehreren Vulkanen und weist eine dschungelartige Vegetation auf. Die Tierwelt auf Rusukaina ist sehr ungewöhnlich: Die Tiere hier sind größer und stärker als ihre normalen Pendants. Ihre Stärke geht so weit, dass Luffy nach Rayleighs Aussage 500 von ihnen nicht besiegen könnte. Die Gesamtzahl aller Tier ist jedoch unzählbar.[1]

Rusukaina bietet ein abwechslungsreiches Klima. Über das Jahr gesehen durchlebt die Insel 48 Jahreszeiten. Luffy betritt mit Rayleigh die Insel im Sommer, verlässt die Insel nach zwei Jahren im Winter als die Insel von Schnee bedeckt ist.[1][2]

Geschichte

Rusukaina war einst von Menschen bewohnt, wie die Ruinen auf der Insel belegen.[1]

Luffy und Rayleigh werden von der Kuja-Piratenbande zu dieser Insel gebracht, auf der Rayleigh den Rookie trainieren und ihm insbesondere Haki-Grundkenntnisse vermitteln will.[1]

Nach seinem Training wird er von seiner Verehrerin Boa Hancock wieder abgeholt. In dieser Zeit schaffte es Luffy sich mit allen Tieren anzufreunden und quasi der Boss der Insel zu werden, was er sehr bedauert da die Tiere doch so schmackhaft aussehen. Sein Mentor verließ die Insel jedoch schon ein halbes Jahr früher, da sein Schüler so große Fortschritte machte, dass er auch alleine klar kam.[2]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.