FANDOM


Dieser Artikel verwendet leider das alte Infobox-Format und muss noch auf das neue, einheitliche Format für alle Charaktere umgestellt werden. Eine Übersicht über alle umzustellenden Artikel findest Du hier.

Ryūboshi ist ein Riemenfisch-Wassermann und der zweitälteste Sohn König Neptunes.[1]

Ryūboshis Geschichte

Kindheit

Eintreffen der Strohhut-Piratenbande

Ryūboshi und seine Brüder Fukaboshi und Manboshi erscheinen mit den Ammo Knights der Neptune-Armee und geben vor, die Strohhut-Piratenbande aufgrund ihres illegalen Eindringens in die Fischmenscheninsel zu suchen. Als Sanji erneut durch eine Nasenblutfontäne in Lebensgefahr gerät, entdecken sie die Piraten unter den Meerjungfrauen, die sie zu verstecken versucht haben. Jedoch kommen sie nicht dazu ihnen eine von Jinbe hinterlassene Nachricht zu überbringen: Hammond von der Neuen Fischmenschen-Piratenbande versucht, Luffy zu fangen, um ihn zu seinem Kapitän Hody Jones zu bringen, wird aber von dem Kapitän erledigt. Danach kapern die Piraten mit ihrer Freundin Caimie das Transportmittel der drei Prinzen und machen sich auf die Suche nach einem Blutspender für Sanji.[1]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Ryūboshi ist ein Schwertkämpfer. Kurz nachdem Luffy Hammond, Hyouzou und einen weiteren Piraten der Neuen Fischmenschen-Piratenbande mit einer Gomu Gomu no Jet Pistol angegriffen hat, zieht Ryūboshi sein Schwert.[1]

Hintergrundinformationen

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.