FANDOM


Shura ist einer von der vier ehemaligen Shinkan Enels im Upper Yard und leitete die Prüfung der Schnüre. Da er ständig auf seinem Riesenvogel Fuza ritt, nannte man ihn auch den Skyrider.

Shuras Geschichte

Vor sechs Jahren kam Shura mit Enel und den anderen Shinkan nach der Zerstörung Birkas nach Skypiea und übernahmen Gan Forts Herrschersitz.[1]

Shura wird von der Mugiwara-Piratenbande in Vertretung von Nami zum ersten Mal kurz nach ihrem Ausflug mit Pagayas Waver, bei dem sie versehentlich vor dem Upper Yard landet, mit den anderen Shinkan gesehen.[2] Er verhindert, dass Ohms Riesenhund Holy einen fliehenden Abenteurer einfangen kann, damit er ihn als Beute erwischt. Als sich auch noch Satori einmischt, braut sich zwischen den drei Shinkan ein Streit zusammen. Doch plötzlich taucht der maskierte Viper auf und schießt mit seiner Bazooka auf die drei, was dafür sorgte, dass sie den Abenteurer kurz aus den Augen verloren, der daraufhin von Enel bestraft wurde. Der kurz darauf erscheinende Gedatsu berichtet schließlich den anderen Shinkan von den sieben Blaumeerern, die auf die Sorajima kamen und die durch ihre Weigerung den Eintrittszoll zu bezahlen bereits zu Kriminellen erklärt wurden.[3]

Später beobachtet er, wie Zoro, Robin und Nami vom Opferaltar in den Dschungel liefen und Chopper zurückliesen. Wegen dieses Vergehens machte er sich mit Fuza auf, um Chopper für den Frevel seiner Freunde zu bestrafen. Dieser gerät sofort in Panik und bläst vor Schreck in die Trillerpfeife, die die Bande von Gan Fort kurz nach ihrer Ankunft in den Sorajima bekommen hat, um ihn zu rufen, wenn sie seine Hilfe bräuchten.[4] Es kommt zum Kampf zwischen Chopper und dem Shinkan, der damit anfängt, mit seinem Speer Heat Javelin, in dem ein Heat Dial eingebaut ist, die Going Merry in Brand zu stecken. Chopper wehrt sich tapfer, doch weil er gleichzeitig versucht, dass Schiff vor dem Feuer zu bewahren, hat er keine Chance gegen Shura. Kurz bevor der Shinkan dem Schiffsarzt den Gnadenstoß geben kann, erscheint Gan Fort, der den Kampf mit Shura aufnimmt.[5] In dem gnadenlosen Luftduell zwischen den beiden bringt der Ritter des Himmels Shura an den Rand einer Niederlage, bis dieser seine Prüfung der Schnüre beginnt, woraufhin sich sich Gan Fort in den Schnurwolken verheddert, so dass ihn Shura mit dem Heat Javelin schwer verwundet und ihn gemeinsam mit Pierre in den Wolkensee stößt und sie ihrem Schicksal überlässt. Dass Chopper hinterspringt, kümmert ihn nicht weiter.[6][7]


Seine Fähigkeiten und Schwächen

Shura setzt im Kampf eine Lanze mit Namen Heat Javelin ein, die mit einem Heat Dial ausgestattet ist.[8] Dadurch wird die Waffe heiß und fängt zu glühen, manchmal sogar zu brennen an. Hinzu kommt dass Shura seine Lanze wirklich perfekt beherrscht. Oftmals durchbohrt er seine Gegner, wobei die Wunde durch den Einsatz des Heat Dials schwerwiegender wird, da der Gegner dadurch auch noch Verbrennungen erleidet. Shura reitet auf Fuza, einem Riesenvogel mit einem Flame Dial im Schnabel, wodurch er in der Luft zu einem noch gefährlicheren Gegner wird.

Desweiteren beherrscht er das Kenbunshoku, das ihm gestattet, die Gedanken des Gegners zu lesen und so auf dessen Angriffe vorbereitet zu sein. Auf dem Himmelsinseln wird es Mantra genannt.

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.